Portrait


Andrea Wehrle-Oehl - Medium - Heilerin - www.lifehealing.ch

Bist Du auf der Suche?

Nach Dir, nach dem Gefühl, angekommen zu sein?

Suchst Du Dein wahres Ich, Deinen Weg?

 

Als Medium, Heilerin und Erwachenscoach begleite ich Dich auf Deinem Weg, bei Deiner Suche.  

Ich heisse Andrea Jennifer und bin im Oktober 1987 in Basel als erstes von vier Kindern aufgewachsen. Meine bewusste Suche nach „dem Sinn des Lebens“ und nach mir selbst begann bereits als Kind im Alter von 11 Jahren. Meine Suche war das Beste, was mir je passieren konnte. Der Auslöser dazu war die Diagnose „Hirntumor“. Der darauffolgende lange Kampf in ein „normales, geheiltes Leben“ änderten alles.

 

So begab ich mich auf den Weg - meinen Weg. Meine damalige Klassenlehrerin gab mir das Buch „Die Reisen der Seele“ von Dr. Michael Newton. Und endlich gab das alles einen Sinn. Es war solch eine Erfüllung und Erleichterung. Immer an meiner Seite war meine Geistführerin Zira. Sie zeigte mir, wie alles zusammenhängt, wie das Leben läuft und was ich brauche um auf meinem Weg weiterzukommen.

Am Anfang war das Reiki. Wie für so viele war auch mein Einstieg „Reiki“. Doch irgendwie war doch da noch mehr... oder? Weiter führte mein Weg zu EFT-Emotional Freedom Technik und Trance-Heilen. Beides sehr tolle Heilungsmöglichkeiten. Doch irgendwie gibt es da noch mehr... oder? Und so war es. Für mich war irgendwie immer klar, ein Problem, eine Blockade, eine Angst muss doch am Ursprung gelöst werden, um wirklich heilen können. Mir kam das Bild von einer Unkrautpflanze: Entferne ich nur das Kraut oben, wächst sie immer wieder nach. Entferne ich aber die ganzen Wurzeln, kann nichts mehr nachwachsen und es entsteht Raum für Neues. Das nennt man Heilung. Ein wunderbares Gefühl - wieder ein Stück näher an meinem wahren Ich.

So fand ich Stormie Lewis - eine wunderbare, beeindruckende Frau, Heilerin, Medium und hawaiianische Schamanin. Sie kennen gelernt zu haben ist ein riesiges Geschenk für mich.

Bei ihr lernte ich „Divine Consious Healing“ (abgekürzt „DCH“), eine Methode, welche über eine lange Zeit mein Kern, mein Herz in meiner Arbeit darstellte. Durch „DCH“ ist es Dir möglich, an den Ursprung Deines Problems zu gelangen und es dort loszulassen  - Heilung geschieht. Wunderbar. Doch irgendwie gibt es da noch mehr, oder?

Und so war und ist es. Doch bevor ich dem auf die Spur kommen sollte, führte mich mein Weg noch in eine andere Richtung. Manchmal reicht ein Rosenwasser-Vollbad, um alles zu ändern.

Doch ohne meine Geistführerin Zira hätte ich meinen heutigen Ehemann niemals kennen gelernt. Wieder einmal mehr zeigte sie mir meinen Weg. Und wie dankbar bin ich ihr dafür. So fand am 22.03.2011 das Kennenlernen mit meinem Mann statt. Er ist ebenfalls ein Medium und wenn mir jemand damals gesagt hätte, Du lernst Deinen Mann auf diesem Weg kennen und es ist „Liebe auf die erste Berührung“, ich hätte ihn ausgelacht. Und das, obwohl Zira mir immer gesagt hat:“ Du wirst erkennen, wenn es der richtige Mensch ist.“ Thomas und ich sind Seelenverwandte. Unser Zusammenkommen war wie ein wieder zusammenschmelzen zweier Hälften. Einfach unbeschreiblich. Wir heirateten ca. ein Jahr später. Nach der Hochzeit kommen die Kinder, oder nicht? So sollte es auch bei uns sein.

Aus zwei mach drei. So wünschten wir es uns. Doch unser Wunsch blieb lange ein Wunsch. Erst nach mehreren Eileiterschwangerschaften und Fehlgeburten fand unsere erste Tochter - unser erstes Wunder - den Weg zu uns. Heute haben wir drei wunderbare Kinder und sind unendlich dankbar für dieses Geschenk.

Doch irgendwie gibt es da noch mehr, oder? Und so war es. Mein Weg, meine Suche führten mich zur neo-schamanischen Heilarbeit. Seit ich denken konnte, begleiteten mich Ängste, welche einen bestimmten Bereich in meinem Leben stark einschränkten. Alles, was ich bisher unternommen, gelernt und ausprobiert hatte, war zwar gut, aber irgendwie nie von Dauer. Es war immer, als ob nur die oberste Schicht abgetragen wurde und die Wurzeln vom Unkraut aber nicht oder nur unvollständig entfernt wurden. So kam ich dann zum „Neo-Schamanischen“. Diese Art zu arbeiten fasste alles Bisherige, alle Systeme, Ansätze und Methoden zu einem grossen Ganzen zusammen. Plötzlich war alles so einfach und logisch. In der neo-schamanischen Heilarbeit wird der ganze Körper mit seinen Chakren, mit seinem Energiefeld, mit den Organen, einfach ganzheitlich als energetisches Wesen, was wir ja sind, angeschaut.


Jeder Mensch hat 7 Hauptenergiezentren, sogenannte Chakren. Ist eines dieser Zentren in seiner Funktion gestört/blockiert, kommt es zu Beschwerden wie Ängsten, Schmerzen, Blockaden und vieles mehr. Durch eine Energieblockade im Chakra kann die Energie nicht mehr frei fliessen und den Körper nicht mehr richtig mit Energie versorgen. In mir habe ich dazu das Bild von einem Fluss. Liegen Steine und Geröll im Flussbett fliesst das Wasser nicht ungehindert. Werden diese Steine nun entfernt, kommt der Fluss in seine Grundströmung zurück. „Es“ fliesst. Genau dasselbe passiert mit unserem Körper, mit unserem Energiesystem. Werden alle Zentren in Harmonie gebracht, können wir erleben, wie schön es ist, ganz bei sich zu sein, unser wahres Ich zu spüren und alte Blockaden, wie Ängste, Trauer, Wut, Schmerzen und noch so vieles mehr endlich loslassen zu können. Einfach, weil die Ursache dieser Symptome gelöst werden durfte. Nun bin ich also bei dieser Heilarbeit, dem Neoschamanischen, angekommen und durfte selbst erleben, wie mein Ich auf allen Ebenen in Heilung kam. Meine Ängste verschwanden.Ich erlebte eine unendliche Tiefe der Entspannung. Heilung geschah. Und da sind wir nun - im Heute.

Ich bin Andrea Jennifer, verheiratet und lebe mit meinen drei Kindern in einem gelben Haus mit roten Läden in Grellingen. Mein Weg zu mir und meine Zusammenarbeit mit der geistigen Welt haben mir so viele Facetten des Lebens und Heilens aufgezeigt, dass ich heute all diese Erfahrungen und dieses Wissen mit anderen teilen und sie auf ihrem Weg begleiten möchte.